VR Bank sponsert Pflanzung von Wildsträuchern am Dreihof

Wer am Dreihof in die Oskar-Stübinger-Straße (zum Bouleplatz) einbiegt, mag sich vielleicht schon gewundert haben, warum dort ein breiter Grünstreifen zwischen der Straße und dem Waldrand liegt.

Dies ist ein „Sicherheitsstreifen“, welcher ausgewiesen wurde, damit die Bäume weit genug von den Wohngrundstücken gegenüber entfernt sind und für die Anlieger durch Windbruch keine Gefahr besteht. Der vorher dort vorhandene Wald wurde vor über 20 Jahren gerodet. Als Ersatz soll nun am Waldrand ein naturnaher, abgestufter Waldtrauf aus heimischen Wildsträuchern angelegt und im Sommer mit einem Saum aus heimischen Wildblumen ergänzt werden.

Dank Nachfrage der Ortsbeigeordneten Marion Fliehmann haben wir hierfür eine Spende über 1000 Euro erhalten von der VR Bank Südpfalz!
Am letzten Samstagmorgen schritten wir zur Tat. Trotz ungemütlicher 2 Grad und bewölktem Himmel fanden sich 12 Erwachsene Helfer/innen und 6 Kinder pünktlich um 10 Uhr ein.
Die Gemeindearbeiter hatten bereits am Vortag eine ausreichende Menge Rindenmulch am Wegrand abgeladen und die Wildstrauch-Setzlinge in der Baumschule abgeholt, insgesamt 100 Pflanzen folgender Arten: Pfaffenhütchen, Felsenbirne, Weißdorn, Hundsrose, Kreuzdorn, Schneeball, Liguster, Hartriegel, Kornelkirsche, Heckenkirsche.
Nachdem die Pflanzstellen in 1-Meter-Abständen mit Bambusstäben markiert waren, ging die bunte Truppe mit Eifer ans Graben der Löcher. Die Kinder schleppten das Wasser zum Einschlämmen der Setzlinge bei und zum Schluss wurde der Rindenmulch eimerweise um die Pflanzstellen verteilt. Damit soll der konkurrierende Graswuchs unterdrückt und gleichzeitig das Austrocknen des Bodens im Sommer verhindert werden.

Pünktlich um die Mittagszeit waren wir fertig und die Mägen begannen zu knurren. Dankenswerterweise hatte uns der Bouleclub das Clubhaus für eine Vesper zur Verfügung gestellt. So konnten wir uns bei Fleischkäse, Wurst, Brezeln, Gebäck und Kuchen im gemütlichen Vereinsraum sättigen und aufwärmen.

Vielen, vielen Dank an die großen und kleinen Helfer/innen!
Danke auch an die Gemeindearbeiter, den Bouleclub und nicht zuletzt an die VR Bank Südpfalz.
Es hat Spaß gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.