Unser Projekt: Die Sitzbank

Endlich! Unsere neue Sitzgelegenheit!

Endlich war es nun so weit. Bei gefühlten Minusgraden und eisig pfeifendem Wind haben wir uns wagemutig ans Pleck begeben.

Vielen Dank an die Grüne Bürgerliste Essingen e. V.

Unsere Bank, gespendet von der Grünen Bürgerliste Essingen e. V. durfte nunmehr endlich ins Freie, nachdem sie jetzt bei Gisela Jäger über Winter Einzug hielt.

Mit einem Schutzlack gegen die Witterung versehen durfte diese jetzt endlich an ihren finalen Platz am Pleck.

spaten, spaten, spaten….

Der Zugang zur Bank wurde ein wenig freigelegt, sodass auch unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sich daran erfreuen können.

Probesitzen! Ist die Bank zu tief, zu hoch….

Der Boden wird Mitte der Woche noch mit feinem Splitt ausgelegt, sodass auch die Schuhe unserer „Draufsitzer“ angenehm sauber bleiben.

Betrachtungen…

Genießen Sie den Blick über unser Pleck. Beobachten Sie von dort aus unsere Eidechsen an der Steinmauer und allerlei Gesumme und Gebrumme.

Fazit: Passt!

Frühlingswanderung am 07.04.2019

Die Sonne scheint, die Frühlingsblüher locken und unsere 2. Wanderung steht an.

Gemeinsam mit Andrea Frech, zertifizierter Natur- und Landschaftsführerin aus Hochstadt, möchten wir auf spannende und unterhaltsame Weise die Natur und Umwelt in Essingen erleben.

Wann: Sonntag, den 07.04.2019

Uhrzeit: 9:30 Uhr

Dauer: ca. 1 1/2 Stunden

Strecke: ca 2 km durch die Essinger Gewannen

Start: Parkplatz vor dem Sportplatz

Ende: wird noch bekannt gegeben

Die Strecke eignet sich für Jung und Alt und hat nur kleine Steigungen.

Die Wanderung führt uns teilweise über geteerte, aber auch über Schotter-, Gras- und Feldwege, wir empfehlen somit festes Schuhwerk.

Nachpflanzung – Am steinernen Brückl

Am Donnerstag, den 21.03.2019 wurden unsere 16 gelieferten Obstbäume eingepflanzt und mit Verbissschutz versehen.

1,94 Prozent der Essinger Gemarkung sind Eh da-Flächen, so genannt, weil sie „eh da sind“, ohne besonders genutzt zu werden.

Zum Vergleich: Landwirtschaft und Weinbau = 70.2 %; Siedlung und Gewerbe = 8,37 %; Straßen außer Orts = 1,11 %.

Ein Großteil dieser Eh da-Flächen wurde erst in den letzten 25 Jahren im Rahmen von mehreren Flurbereinigungen zum Zwecke des Naturschutzes und der Landschaftspflege ausgewiesen.

Viele davon sind Streuobstflächen oder Baumalleen. Insgesamt wurden dabei etwas mehr als 1.000 Bäume gepflanzt.

Diese ursprünglich angelegten Baumpflanzungen weisen mittlerweile Lücken auf (14,3 % Fehlbestand) und müssen zur Erhaltung nachgepflanzt werden.

Wir bemühen uns nun seit über zwei Jahren darum.

So konnten wir auch dieses Jahr wieder 20 Obst-Hochstämme ersetzen.

Wir finanzierend dies durch unseren Apfelsaftverkauf und mit Fördermitteln.

Um die Flächen für Schafbeweidung nutzbar zu halten, ist ein stabiler und mindestens 20 Jahre haltbarer Verbissschutz erforderlich. Dieser wurde ebenfalls an einigen Bäumen am Steinernen Brückl angebracht.

25 nagelneue Nistkästen für 2019

Am verregneten und stürmischen Samstag, den 16.03.2019 haben wir unsere 25 nagelneuen Nisthöhlen aufgehängt.


Was ist das für ein Geschütz, das diese drei verdächtigen Gestalten wohl durch die Essinger Flur tragen?

Bepackt waren wir mit schwerem Gerät. Unsere neue „Tiroler Steigtanne“ eignete sich hervorragend um auf unebenem Untergrund die Bäume zu erklettern.

Am Skaterplatz mit normaler Aluleiter am Baum

Da die Herstellerfirma leider etwas im Lieferverzug war, mussten die in Gemeinschaftsaktion mit dem Naturschutzverband Südpfalz e. V. bestellten Nisthöhlen schnellstmöglich anbringen. Kritisch beäugt wurden wir von umherfliegenden Blau- und Kohlmeisen.

Variante Ovalloch

Unsere Nisthöhlen mit integriertem Katzen- & Marderschutz  in der Variante „Ovalloch“ sind für folgende Bewohner gedacht: Kohl-, Blau-, Sumpf-, Tannen- und Haubenmeise. Gartenrotschwanz, Kleiber, Halsband- und Trauerschnäpper, Wendehals, Feld- und Haussperling, Fledermäuse.

Am Innendach ist ein zusätzlicher Rückzugswinkel für Fledermäuse integriert. In Verbindung mit dem ovalen Flugloch können hier auch Fledermäuse einen Hangplatz finden.

Variante 3-Loch

Unsere Nisthöhlen mit integriertem Katzen- & Marderschutz  in der Variante „3 Loch“ sind für folgende Bewohner gedacht: Kohl-, Blau-, Sumpf-, Tannen- und Haubenmeise.

In folgenden Gewannen haben wir unsere Nisthöhlen angebracht:

  • Auf der Wiese am Skaterplatz in der Gewanne „Flösselhohl“
  • an den alten Walnussbäumen in der Gewanne „An der Flösselhohl“
  • entlang des Schleidgrabens
  • auf der Streuobstwiese in der Gewanne „Schinderhöbel“
  • auf der Streuobstwiese in der Gewanne „Unterer Iltisberg“ sowie hinter dem dortigen Regenrückhaltebecken
  • entlang der Gewanne „Unterer Iltisberg“
  • am Pleck
  • an der Kreuzung Pfaffenhohl

Die Nistkästen sind da…

Endlich sind unser Nistkästen da, die wir schnellstmöglich „an den Baum“ bringen müssen. Zumindest für die etwas kleineren Gesellen….

Treffpunkt: am 16.03.2019 bei Eckart Kleemann, Gerämmestr. 22 (Mitfahrgelegenheiten sind vorhanden)

Uhrzeit: 9:30 Uhr

Mitbringen: festes Schuhwerk, Handschuhe

Aktion Saubere Landschaft in Essingen

Wie auch in den Jahren zuvor findet dieses Jahr am Samstag, den 23.03.2019 die Aktion „Saubere Landschaft“ auch wieder in Essingen statt.

Schon seit Jahren ruft der Landkreis Südliche Weinstraße Vereine und Gruppen in den Gemeinden zum Müllsammeln auf. Leider sterben Unbelehrbare nicht aus und verschmutzen vorsätzlich oder gedankenlos unsere schöne Landschaft.

Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße stellt dafür kostenlose Container zur Verfügung.

Auf diese Weise wird den Ortsgemeinden und Privatinitiativen ermöglicht, mit freiwilligen Helfern die Gemarkungen der einzelnen Gemeinden einmal im Jahr flächendeckend und ohne finanzielle Belastung von Unrat zu säubern und den gesammelten Müll ordnungsgemäß zu entsorgen.

Aus natur- und tierschutzrechtlichen Gründen dürfen die Aktionen allerdings nur bis spätestens Ende März eines jeden Jahres durchgeführt werden.

Wann: Samstag, 23.03.2019
Uhrzeit: 9:00 Uhr
Wo: Friedhof – Parkplatz
Mitbringen: Festes Schuhwerk, Handschuhe

Regenrückhaltebecken „unterer Iltisberg“

Unser letzter Einsatzort am 26.02. war das Regenrückhaltebecken am Iltisberg auf der südlichen Seite von Essingen. Hier mussten wir schweres Gerät zum Entfernen des Hartriegels sowie zur Freilegung der Magerwiesen einsetzen.

vorher: das Regenrückhaltebecken mit seiner Magerwiese Richtung Süden ist mit Hartriegel überwuchert
nachher: der Hartriegel wurde bodennah entfernt und das Schnittgut abgeräumt

Eidechsenmauer an der Katzenmilch

Weiter ging es am 26.02. zur großen Eidechsenmauer direkt an der Katzenmilch. Hier wurden wir von mehreren prächtigen Eidechsenexemplaren empfangen, die sich an der Frühlingssonne aufwärmten.

vorher: dank regelmäßiger Eindämmung der Brombeeren nur wenig Nachwuchs
nachher: Besonnung garantiert!
und schon wird sich gesonnt….

Freischnitt Katzenmilch und Hohlweg 2019

Am Dienstagmorgen, den 26.02. wurden in der Hohl der Katzenmilch die Löswände von der wild wuchernden Clematis, Hartriegel und Holunder befreit. Das bereits von uns im Jahr 2017 erstmals freigelegte Gebiet muss regelmäßig vor Überwucherung geschützt werden.

Hohlweg an der Katzenmilch – vorher
währenddessen….
nachher!
nur ein kleiner Ausschnitt eines Löswandteiles aus dem jetzt wieder freiliegenden Hohlweg

Baumschnittaktion Streuobstwiese Grundschule

Am Samstag, den 23.02. haben wir an der Streuobstwiese hinter der Grundschule unsere bereits gelernte Theorie in die Praxis umgesetzt. Auf der Streuobstwiese wurden jetzt nach und nach die dort vor Jahren gepflanzten Obstbäume geschnitten. Wir hatten mit eisigem Wind und schöner Frühlingssonne gleichermaßen zu kämpfen. Wir sind gespannt, wie sich die Bäume nunmehr entwickeln.

Fachgerechter Schnitt eines Apfelbaumes